Direkt zum Inhalt

Sachbearbeiterin 70-80 %

Die beiden Frauenhäuser bieten gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern rund um die Uhr Schutz, Unterkunft und Beratung. Sie sind anerkannte, stationäre Opferhilfeberatungsstellen mit insgesamt 13 Plätzen.

Das Frauenhaus Bern sucht per 01. November 2021 oder nach Vereinbarung eine

Sachbearbeiterin 70-80 %

Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung. Als Sachbearbeiterin sind Sie für die Buchhaltung (Kreditoren, Debitoren, Kasse) sowie für interne Personalaufgaben zuständig. Sie erstellen die Abrechnungen der Klientinnen gegenüber dem Kanton, die Quartals- und Jahresabschlüsse und sind für das Rechnungswesen zuständig. Zusätzlich übernehmen Sie allgemeine Sekretariatsaufgaben wie z.B. Protokollieren und Statistiken. Bei Ihren Aufgaben arbeiten Sie eng mit der Geschäftsstelle der Stiftung zusammen. Sie verfügen über fundierte, aktualisierte MS-Office-Anwenderkenntnisse und haben grosse Buchhaltungserfahrung (theoretisch und praktisch). Sie unterstützen die Fachberaterinnen in administrativen Belangen, übernehmen Projektadministration, Ressortverantwortung und Assistenzaufgaben für die Fachstellenleiterin.

Wir suchen eine flexible Kollegin, die sich für die Thematik der häuslichen Gewalt interessiert und gerne in einer sozialen Institution, in einem lebhaften, kollegialen Team und einem oftmals hektischen Betrieb arbeiten möchte. Sie zeichnet sich aus durch hohe Belastbarkeit und Selbständigkeit und ist bereit, grosse Verantwortung für ihren breiten und abwechslungsreichen Arbeitsbereich zu übernehmen.

Wir bieten eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit, fortschrittliche Arbeits­bedingungen und gute Sozialleistungen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in KW 33 statt.

Ihre elektronische Bewerbung richten Sie bitte bis am 6. August 2021 an die Leiterin Ines Bürge: buerge@frauenhaus-bern.ch. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Frau Bürge gerne zur Verfügung: Montag und Donnerstag unter Tel. 031 332 55 33, Dienstag und Mittwochnachmittag unter Tel. 031 533 95 42 oder per Email.