Direkt zum Inhalt

Jubiläumsjahr 2020!

Herzlich willkommen zum Jubiläumsjahr!

Die Stiftung gegen Gewalt an Frauen und Kindern wurde am 23. Januar 1980 gegründet. Dies kurz vor der Eröffnung des ersten Frauenhauses in Bern. Dieses wurde nach Genf und Zürich als drittes Frauenhaus in der Schweiz für gewaltbetroffene Frauen und Kinder in Betrieb genommen. Die Stiftung nannte sich damals noch Stiftung Frauenhaus Bern zum Schutz misshandelter Frauen und Kinder. Mittlerweile befinden sich neben dem Frauenhaus Bern ein weiteres Frauenhaus in Thun-Berner Oberland sowie zwei Fachstellen Opferhilfe für ambulante Beratungen im Bereich sexuelle Gewalt (Lantana, Bern) sowie häusliche und sexuelle Gewalt (Vista, Thun) unter dem Dach der Stiftung.

Dieses Jahr feiern wir gemeinsam

Die Stiftung hat sich für ihr 40-jähriges Bestehen gleich mehrere Wünsche erfüllt: Wir wollen unsere Anliegen und Angebote besser sichtbar machen und über das Jubiläum hinaus einen Mehrwert schaffen. Das wichtigste Ziel ist jedoch, allen zu danken, die uns auf dieser turbulenten Reise begleitet haben. Seien dies Personen aus der Pionierphase, die die Stiftung als Freiwillige oder Mitarbeiterinnen unterstützt haben, seien es Gönnerinnen und Gönner, Mitglieder von Behörden und verwandten Institutionen, Fachpersonen und allen Menschen aus der Zivilgesellschaft, die gegenüber Gewalt an Frauen und Kindern dieselbe Haltung vertreten: Sie muss effizient bekämpft und Betroffene müssen vor akuten und langfristigen Folgen adäquat und nachhaltig geschützt werden.

Unser Programm

Der Stiftungsrat will mit einem bunten Strauss an Aktivitäten danken, debattieren und sensibilisieren. Folgende Anlässe stehen auf dem Programm:


Im Jubiläumsjahr 2020 ist die Stiftung gegen Gewalt an Frauen und Kindern Partnerin des Sozialsponsorings der LOEB AG: www.loeb.ch/sozialsponsoring/